Wer einen frisch verlegten Parkett vor allen Möglichen Einflüssen schützen möchte, der sollte diesen auch versiegeln. Das sollte man nicht nur nach der Verlegung machen, sondern auch regelmäßig wiederholen. Am besten verwendet man dazu einen Parkettlack auf Wasserbasis. So ist der Parkett schnell und Geruchsarm versiegelt.

 Das Auftragen geht mit einer Rolle oder einem Pinsel in 3 Arbeitsgängen aufgetragen. Bei gering beanspruchten Parkettböden reichen zwei Anstriche. Nach wenigen Stunden kann dann die Oberfläche geschliffen werden. Die endgültige Durchtrocknung erfordert dann aber noch etwa 24 Stunden. Nach einer Woche sollte der Parkett dann so stark schon versiegelt sein, dass er auch mit Straßenschuhen begangen werden kann.