Die unsichtbaren Wächter – Detekteien als Dienstleister, die Sicherheit schaffen

Sie arbeiten meist im Verborgenen und werden im Tagesgeschäft oftmals nicht einmal bemerkt und dennoch befindet man sich öfter als erwartet in den Tätigkeitsfeldern von Detekteien. Und wenn man sie einmal bemerkt, dann ist genau dass das Ziel: Denn die offensichtlichsten Vertreter sind die, zumeist die adrett gekleideten Ladendetektive, welche in den Kassenbereichen von Geschäften des Einzelhandels anzutreffen sind und dort konkret spürbare Sicherheit vermitteln und bereits durch ihre Anwesenheit abschrecken sollen.

Doch auch in den Nebenräumen, vom Kundenverkehr ungesehen, etwa vor den Bildschirmen der Sicherheitskameras, sind Detektive aktiv, welche damit beauftragt sind, Straftaten wie etwa Ladendiebstahl oder aber auch Unterschlagung oder Sabotage durch Mitarbeiter und Mitbewerber zu verhindern. Sie sind Faktoren für wirtschaftliche Verluste, die sich zu einer feststellbaren Größenordnung entwickelt haben, wie statistische Erhebungen und Studien belegen und die Grundlage für den Einsatz von professionellen „Ladenhütern“ bilden.

Gerade im Bereich des Einzelhandels, in der alltäglichen Umgebung, etwa von Supermärkten, der Bücherei, dem Schuhgeschäft bis hin zur Parfümerie, immer dort, wo „die Gelegenheit Diebe macht“. Dort finden sie die Mitarbeiter der Detekteien, die im Kundenauftrag die Überwachung der Ladenräume erledigen und mit der Erkennung sich anbahnender Straftaten, sowie der Vermeidung und unmittelbaren Verfolgung solcher Delikte eine wichtige Rolle zum Schutz der Ladenbesitzer einnehmen.

Dabei agieren die, mit dem Schutz des Objektes beauftragten Mitarbeiter der Detekteien rechtlich als Besitzdiener des Ladenbesitzers. Ihre Handlungsgrundlage entspringt dabei den gesetzlichen Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches und der Strafprozessordnung. Diese sind landläufig als „Jedermannrechte“ bekannt und erlauben das Festsetzen nicht identifizierter Straftäter, welche wortwörtlich „auf Frischer tat ertappt“ werden, um diese den hingezogenen Polizeikräften zu übergeben und damit einhergehend die Anzeige der begangenen Rechtsbrüche aufgibt.

Bedauerlicherweise werden die Mitarbeiter der Detekteien oftmals als „Spitzel“ verunglimpft und ihre Arbeit eher gering geschätzt. Die Tragweite der Erfolgreichen Arbeit eines Detektives ergibt sich aber schon auf genaueres Hinsehen: Die Erfolge in der Verbrechensprävention und der ergebnisorientierten Ermittlungsarbeit der Detekteien schützen ihre Auftraggeber aktiv vor dem Abfluss von Sachwerten. Somit leisten Detektive bundesweit gewissermaßen einen Dienst an der Allgemeinheit.

Denn die durch Unterschlagung, Diebstahl und Betrug entstehenden Schäden müssen in letzter Konsequenz auf den Verbraucher umgelegt werden. Dies äußert sich dann in Form von höheren Preisen, wenn die Margen aus den Verkaufserlösen diese Verluste auffangen müssen, da entgegen landläufiger Meinung solche Verluste nicht unbedingt und vor allem nicht gänzlich von Versicherungspolicen abgedeckt werden. Somit sichern die Detektive vor Ort langfristig gesehen mehr als nur die Ware des Auftraggebers, sondern auch den Geldbeutel der Kundschaft.

Im Bereich der Stadt Ulm etwa ist die LB Detektei als Dienstleister für Schutz und Sicherheit tätig,welche sich über eine große Bandbreite auf die Ermittlungsarbeit und Abwehr verschiedenster Straftaten und der Wirtschaftskriminalität spezialisiert hat.

Dabei steht die Abwehr von bestehenden Bedrohungen und die Prävention zukünftiger Straftaten mit langfristigem Erfolg im Vordergrund. Kurzfristig wirksame Strohfeuer schönen lediglich die Quartalszahlen, lösen bestehende Problemstellungen durch Sachschäden, Sabotage und den Verlusten, die einem Unternehmen durch Wirtschaftsspionage entstehen, jedoch nicht.

Informieren sie sich auf der Webseite der LB Detektei über nähere Informationen und treten sie mit den kompetenten Mitarbeitern der Detektei in Kontakt um im diskreten Rahmen ihre Problemfälle zu erörtern und entsprechende Lösungsvorschläge zu erarbeiten: