Für eine Holzterrasse eignen sich Holzarten von der weichen Lärche, bis über hartes Bangkirai und das widerstandsfähigste Holz – dem Sorioko. Eine Holzterrasse verleiht Ihrem Gartenbereich eine besondere, rustikale Atmosphäre. Die Holzterrasse bedarf zur Vermeidung unschöner Verfärbungen besonderer Holzterrassen-Pflege mit Hochdruckreiniger und diversen Terrassenölen (wie zum Beispiel Wohncolor Terrassenöl) um eine gepflegte Erscheinung der Holzterrasse zu gewährleisten.

Tipp: Verwenden Sie für Ihre Holzerrassen nur Terrassenholz mit einem geringen Quell- und Schwundverhalten um ein „Arbeiten“ des Holzes möglichst zu unterbinden. Gut geeignet dafür ist zum Beispiel die Holzart Cumaru, die Sie bei der Parkettachse in rot – auch Sorioko oder Sorrioko genannt – oder braun – auch Tonka Nuss genannt – bekommen.